Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Reisebüro Nord

Lufthansa City Center

Telefon: 0351 / 814020
Fax:
+49 0351 / 8140210
E-Mail:
info@lcc-dresden.de

Königsbrücker Str. 48,
01099 Dresden
Deutschland

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.
icon message

Nachhaltige Koffer und Kleider rollen statt falten

Nachhaltigkeit fängt mit dem Kauf des Koffers an. Statt einem Modell aus billigem Plastik, das nach wenigen Reisen kaputt geht, lohnt sich die Investition in Qualität. Einige Hersteller wie Patagonia und Vaude legen einen Fokus auf Nachhaltigkeit und bieten zudem Reparaturen an. Umweltfreundlich ist auch Reisegepäck aus recyceltem Material, was zum Beispiel Dakine verwendet. Bei Business-Trolleys lohnt es sich, auf getrennte Fächer für Kleidung und Laptop zu achten. Das spart Zeit bei der Sicherheitskontrolle.

Wenn es ans Packen geht, geben Profis vom Deutschen Reiseverband diese Tipps: Wer Kleidung rollt statt faltet, verbraucht nicht nur weniger Platz, was beispielsweise beim Handgepäck im Flieger hilft. Die Kleidung knittert auch deutlich weniger als wenn sie gestapelt wird. Ausnahme sind Hemden. Damit deren Kragen schön steif bleibt, gibt es einen simplen Trick: Ein Gürtel wird zusammengerollt und in den Kragen gelegt.

Mit etwas Vorbereitung lässt sich auch unterwegs etwas für die Umwelt tun. Etwa der Verzicht auf Plastikflaschen im Handgepäck. Besser, man nimmt seine eigene Wasserflasche von zu Hause mit und füllt sie nach der Sicherheitskontrolle am Flughafen auf. Ein eigener Coffee-to-Go-Becher für unterwegs ist auch eine Überlegung wert. Der macht keinen unnötigen Plastikmüll und der Kaffee schmeckt daraus auch besser.

 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt