Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Reisebüro Nord

Lufthansa City Center

Telefon: 0351 / 814020
Fax:
+49 0351 / 8140210
E-Mail:
info@lcc-dresden.de

Königsbrücker Str. 48,
01099 Dresden
Deutschland

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.
icon message

Cinque Terre – Wandern mit Bilderbuchpanorama

Die Cinque Terre ist ein Landschaftsensemble von fast irrealer Schönheit.
Leider stellen die fünf Dörfer zwischen Genua und La Spezia an der ligurischen Küste keinen Geheimtipp mehr dar.
Zwischen Ostern und Oktober sind die Hauptattraktionen der Cinque Terre gnadenlos überlaufen.
Deshalb wählten wir für unsere Wanderwoche den September und einen Ort in der kleinen Cinque Terre. Unsere Wahl fiel auf Moneglia. Der Ort steht zwar eindeutig im Zeichen des Tourismus, aber außer im August wirkt der Ort nie überlaufen. Die Stimmung ist angenehm ruhig und der Ort mit seiner schönen Altstadt ist von Bausünden verschont geblieben. Die Cinque Terre ist mit der Bahnlinie nur 30 Minuten entfernt.
Als Wanderquartier wählten wir das Hotel Leopold. Der große Pluspunkt ist die herrliche Panoramalage am Steilhang über dem Meer. In fast allen Zimmern genießt man Meerblick und das Frühstück ist für italienische Verhältnisse sehr reichhaltig. Dazu spricht die Besitzerin noch deutsch, was auch sehr hilfreich sein kann.
Dazu ist Moneglia und das Hotel Leopold ein hervorragender Ausgangspunkt für erste Wanderungen direkt ab Hotel nach Riva Trigoso (ca. 2,5 h) und weiter nach Sestri Levante (ca. 4,5 h).
In die andere Richtung erreicht man nach 5h Bonassola.
Beide Touren sind schöne Wanderungen, abseits der Hauptwanderwege durch einsame und abwechslungsreiche Landschaften.
Zurück kommt man immer unkompliziert mit der Bahn, welche Genua mit La Spezia verbindet. Der Zug fährt meist alle Stunden.
Die Wanderungen in der Cinque Terre sind dann etwas anders geprägt.
Die Hauptwanderwege sind voll und die Zielorte werden auch von Tagesausflüglern mit den Linienbooten gestürmt.
Die Restaurants sind überfüllt und überteuert. Gastronomische Highlights gibt es selten.
Trotzdem lohnen sich die Wanderungen allemal, denn die Landschaft der Cinque Terre, wie sie sich heute zeigt, wurde über Generationen geformt und ist ein Natur-Kunstwerk.
Leider ist dieses UNESCO Weltkulturerbe heute vom Verfall bedroht. Seit 1950 haben die Einheimischen – fast ausnahmslos Nebenerwerbslandwirte – den allergrößten Teil der Nutzflächen aufgegeben.
Die Lage ist ernst, denn gegenwärtig werden nur noch 10% der Terrassenflächen landwirtschaftlich kultiviert.
Das Ende des Natur-Kunstwerkes Cinque Terre ist absehbar.
Zwei Tipps gegen das Gedränge:
1. Unbedingt vermeiden die Zeiten mit den meisten Ausflüglern. Ostern, 25.April und 1.Mai.
Möglichst auch Wochenenden im Juli und August meiden
2. Wanderung ganz früh beginnen, oder am späten Nachmittag
Beliebteste Wanderungen:
- Framura – Bonassola (2h) wenig begangen
- Monteosso – Levanto (2,5 h) abseits der Zivilisation und wild
- Corniglia – Volastra – Manarola (2h) phantastische Ausblicke und intakte Winbaulandschaft
- Monterosso – Corniglia – Riomaggiore (4h) der Klassiker, aber stark frequentiert
- Riomaggiore – Portovenere (4,5 h) der spektakulärste Weg, stark frequentiert

von:

Peter Schneider

Reisebüro Nord
Königsbrücker Straße 48
Tel:
0351 8140211
p.schneider@lcc-dresden.de
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt