Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Reisebüro Nord

Lufthansa City Center

Telefon: 0351 / 814020
Fax:
+49 0351 / 8140210
E-Mail:
info@lcc-dresden.de

Königsbrücker Str. 48,
01099 Dresden
Deutschland

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.
icon message

Dominikanische Republik – Kleiner karibischer Traum der Großen Antillen

Mit dem Jungfernflug der Eurowings ging es in nur 10 Stunden nonstop von Köln an die nördliche Küste der Dominikanischen Republik, nach Puerto Plata. Nach einem sehr entspannten Flug wurden wir noch am Flughafen mit landestypischer Musik und leckerem Rum auf Eis empfangen – eben typisch Karibik…

Unser Weg führte uns von Puerto Plata entlang der Küste nach Cabarete. Noch während unseres Transfers zum Hotel sammelten wir die ersten Eindrücke des karibischen Nachtlebens, verbunden mit der dazugehörigen Sorglosigkeit der Dominikaner. Die schmalen Gassen mit ihren unzähligen Locations waren gefüllt mit karibischen Klängen und es lag stets ein Hauch von Rum und Zigarre in der Luft. Nach einem kurzen Transfer erreichten wir müde aber überglücklich unser Hotel Viva Wyndham Tangerine, ein 4* Haus, gelegen am traumhaften Strand von Cabarete.


Die ersten Tage waren geprägt von purer Erholung am feinsandigen Badestrand, gesäumt von Kokospalmen und Meertrauben, die ausreichend Schatten boten. Sportbegeisterte kamen bei den verschiedenen Sportangeboten des Hotels voll auf ihre Kosten. Neben den typischen Aktivitäten wie Volleyball, Boccia oder Tennis gab es die Möglichkeit, sich beim Kite Surfen unter Beweis zu stellen, eine Sportart, die definitiv zu den beliebtesten des Landes gehört.


Am Abend wurde für jeden etwas geboten. Wer es lieber ruhig und entspannt angeht, besuchte neben der Hotelbar eine Live-Show oder ließ den Tag mit einem Cocktail am Strand ausklingen. Unbedingt probieren sollte man den ‚Zaubertrank‘ Mamajuana. Ein Getränk - vorwiegend aus Rotwein, braunem Rum, Honig und einer Mischung von Hölzern und Kräutern hergestellt - das wie ein wahres Wundermittel gegen eine Vielzahl von Krankheiten wirken soll. Auch wenn ich das leider nicht bestätigen kann, Schlafprobleme treten in der kommenden Nacht sicher nicht auf…


Wer dagegen lieber in das karibische Nachtleben eintauchen möchte, der sollte unbedingt den Weg nach Cabarete aufsuchen. Hier bietet sich ein etwa 15 minütiger Strandspaziergang an. Neben den verschiedensten Bars, die alle ihr eigenes Flair bieten, findet man auch eine Vielzahl von Stranddiskotheken. Hier gibt es nette Leute, Beach-und Nightlife direkt am Wasser in vielen Bars und Restaurants. Wer die Musik und das Tanzen liebt, wird vor dem Sonnenaufgang nicht zurück sein. Und was gibt es Schöneres als einen karibischen Sonnenaufgang am Meer…


Neben der puren Erholung und dem Nachtleben sollte man unbedingt auch die Schönheiten und Faszinationen der Dominikanischen Republik entdecken. Für all diejenigen, die mit einer kundigen und erfahrenen deutschsprachigen Reiseleitung auf Entdeckungstour gehen wollen, ist Easyrider-Cabarete genau die richtige Adresse. Besonders empfehlenswert sind die Ausflüge Grand Beach und Paradise Island. Auf der einen Seite lernt man Land & Leute kennen, auf der anderen das pure Paradies.


Das erste Highlight der Grand Beach Tour war die Schokoladenplantage. Dort durften wir eine Familie kennen lernen, die seit Generationen im Besitz dieser Plantage ist. Neben sehr interessanten Gesprächen, die geführt wurden, durften wir ein paar dieser beliebten Früchte ernten und probieren. Dieser intensive Schokogenuss ist mit nichts zu vergleichen. Danach ging es mit einem kleinen Boot an der Küste entlang, vorbei an Mangrovenwäldern, zu einer wunderschönen Bucht von San Juan. Neben einer traumhaften Kulisse bietet das dortige Riff ideale Bedingungen zum Schnorcheln. Im Anschluss fuhren wir über sehr holprige Berg- und Talstraßen zur Blue Lagoon. Die unter den Touristen sehr beliebte Süßwasser-Lagune bietet ein einzigartiges Erlebnis und gehört zu den Hauptattraktionen der Nordküste der Dominikanischen Republik. Die Blaue Lagune verdankt ihren Namen dem so sauberen Wasser, welches durch Schattierungen der Höhlen unter der Wasseroberfläche blau schimmert. Für alle, die den Nervenkitzel lieben, gibt es die Möglichkeit, mit einer Zipline von einem Felsvorsprung über die Lagune zu ‚schweben‘, um sich dann in einer Höhe von ca. 12 m ins kühle Nass fallen zulassen. So viele Erlebnisse machen natürlich hungrig. Zum Mittagessen sind wir weiter in Richtung Osten gefahren, zum Grand Beach – ein malerischer Strand, wie man ihn wohl nur aus der legendären Filmreihe von Fluch der Karibik kennt. Dort angekommen, wurden wir herzlich empfangen und durften uns bei traumhafter Kulisse an einen reich gedeckten Mittagstisch setzen und was passt dabei besser als frischer Fisch direkt aus dem Meer?! Im Anschluss verbrachten wir noch eine gewisse Zeit am weißen Sandstrand, badeten im türkisblauen Ozean und sammelten so viele Eindrücke, wie es nur ging, ehe es mit unserem Kleinbus in die Berge von Santiago ging. Während dieser Fahrt fuhren wir über Berg und Tal, vorbei an kleinen Holzhütten und ihren Bewohnern, die meist völlig tiefenentspannt und fern von jeglichem Zeitdruck im Schaukelstuhl vor ihrem Anwesen auf den Sonnenuntergang warteten. In einem Café, hoch oben auf dem Berg, verbrachten wir mit einer sagenhaften Aussicht auf Santiago de los Caballeros die restliche Zeit, bis die Sonne hinter der zweitgrößten Stadt des Landes verschwand. Mit Einsetzen der Dämmerung ging es wieder zurück zu unserem Hotel, im Gepäck: unvergessliche Momente.


Wer das Schnorcheln liebt, für den ist ein Ausflug zur Paradise Island unumgänglich. Nur zwei Autostunden von Cabarete entfernt liegt das kleine Fischerdorf Punta Rucia. Vor dessen Küste befindet sich eine der schönsten Ziele für Schnorchelfans – die Sandbank „Cayo Arena“ – auch Paradise Island genannt. Die ca. 60 x 25 m große Fläche mit puderweißem Sand lässt das umliegende Wasser in den schönsten Türkistönen erstrahlen. Die einzigartige Natur befindet sich hier nicht auf dem „kleinen Sandberg“, sondern unter Wasser. Die umliegenden Korallenbänke sind ein Magnet für zahlreiche Fische in den verschiedensten Farben, sodass das Schnorcheln in solch einer spektakulären Umgebung zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.


Leider viel zu schnell geht eine traumhafte Woche in der Dominikanischen Republik zu Ende. Ab Puerto Plata ging es mit der Eurowings wieder zurück ins kalte Deutschland.


Wen also nun das Fernweh packt - super Angebote und Reisetipps gibt es bei mir und den Kollegen in unseren 4 Filialen in Dresden und Freiberg.

von:

Janina Weißbach

Reisebüro Nord
Großenhainer Straße 111
Tel:
0351 8495435
j.weissbach@lcc-dresden.de
 

Zertifizierungen

  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt